Alsfeld, 31.10.2014

Orden für die Helfer in der nassen Not

Sie seien Leute, „die vieles geleistet und riskiert haben“. Mit diesen Worten würdigte Alsfelds Bürgermeister Stephan Paule 13 THW-Helfer, 12 Männer und eine Frau, die im vergangenen Jahr bei der Bekämpfung der Hochwasser-Katastrophe im Raum Dresden geholfen haben. Am Donnerstag bekamen sie dafür im Alsfelder Rathaus gleich zwei Fluthelfer-Orden überreicht: des Bundes und des Bundeslandes Sachsen.

Alsfelder THW-Helfer bekamen zwei Fluthelfermedaillen – Einsatz 2013 in Sachsen

Im alten Sitzungssaal fand die feierliche Überreichung statt, zu der mit Stefan Merten auch ein Vertreter des THW-Landesverbands gekommen war nebst dem THW-Ortsbeauftragten Jochen Weppler, Stadtbrandinspektor Michael Eilts und Stadtrat Heinrich Muhl. Er freue sich, so erklärte der Bürgermeister dabei, dass der THW-Ortsverband seit mittlerweile 55 Jahren in Alsfeld ansässig ist – und dabei stets den Anforderungen entsprechend ausgestattet werde. Auch die enge Zusammenarbeit mit der Feuerwehr sei wichtig, das habe nicht zuletzt der Brand auf dem Bückinggelände im vergangenen Jahr gezeigt. Diese Sicherheitsstruktur sei etwas, „auf das alle Bürger stolz sein können“, wobei es nicht nur auf Ausstattung ankomme. Sondern: „Auf die Menschen kommt es an, die diese Aufgabe ausführen“, sprach der Rathauschef in Richtung der zu Ehrenden.

Diese THW-Helfer waren im vergangenen Jahr in und bei Meißen nahe Dresden dabei, als es galt, das Wasser der über die Ufer getretenen Elbe zurück zu drängen. Daran erinnerte Stefan Merten in seiner Laudation, nachdem der THW-Ortsbeauftragte Jochen Weppler erklärt hatte, wie sie geehrt werden würden: mit der Bundesfluthilfemedaille und dem sächsischen Fluthelferorden. Merten erinnerte daran, dass dieser Hochwassereinsatz für die Alsfelder Helfer sicherloich noch besonders in Erinnerung geblieben sei. Verloren sie doch dabei nicht nur ein Fahrzeug, sondern erlebten Hochwasser gleich darauf auch am eigenen Leib: Die Unterkunft in Alsfeld wurde bei einer Starkregenflut überschwemmt. „Das Helfen liegt den Ehrenamtlichen im Blut“, erklärte Merten und schloss: „Wir sind stolz auf das, was geleistet wurde.“

Stefan Merten, Bürgermeister Paule und Jochen Weppler überreichten danach die Medaillen an: David Viktor Adamski, Dominik Bodenstein, Mike Erdrich, Jörg Grüner, Franz Ihm, Michael Kern, Daniel Maurice Kölsch, Laura Alisa Kraus, Thomas Perleth, Dominik Rühl, Ingo Sauer, Friedrich Stoll und Steffen Zulauf.

Bürgermeister Paule ehrte bei der Gelegenheit einen Mann noch besonders: Norbert Becker habe sich in den 14 Jahren, die er beim THW Alsfeld dabei ist, auf vielfältige Weise engagiert hervorgetan. „Dieses Engagement ist nicht Spaß, sondern Schwerarbeit.“ Dafür bekam Norbert Becker die Ehrennadel der Stadt Alsfeld in Bronze verliehen.

(Quelle: Oberhessen-live 31.10.2014 - Axel Pries)


  • Alsfelder THW-Helfer bekamen zwei Fluthelfermedaillen – Einsatz 2013 in Sachsen

  • „Helfen liegt im Blut“: der THW-Vertreter Stefan Merten bei seiner Ansprache.

  • Ehrung für einen Engagierten: Bürgermeister Paule zeichnete Norbert Becker mit der Ehrennadel der Stadt in Bronze aus.

  • Gar nicht so einfach: Stadtrat Heinrich Muhl heftet eine Medaille an die Uniformjacke.

Bilder: Axel Pries



Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: