02.02.2020, von Dominik Bodenstein

Alsfelder THWler zu Besuch in Berlin

Kanzleramtsminister Prof. Dr. Helge Braun MdB hat die Helferinnen und Helfer des THW-Ortsverbandes Alsfeld vom 02.-05.02.2020 zu einer bildungspolitischen Reise in die Bundeshauptstadt Berlin eingeladen.

© Andreas Ruhl

 

Gemeinsam mit weiteren Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus dem Wahlkreis von Helge Braun machten sich die Alsfelder THWler frühmorgens mit einem Reisebus auf den Weg in die Bundeshauptstadt.

Das sehr abwechslungsreiche Programm in Berlin begann bereits am Mittag mit einem der Höhepunkte des ganzen Aufenthaltes: die Besichtigung des Plenarsaals des Deutschen Bundestages. Vor dem Reichstagsgebäude wurden die Oberhessen von einem Vertreter des Presse- und Informationsamtes der Bundesregierung begrüßt, der die Gruppe während der Reise begleitete. Nach einem ersten Gruppenfoto vor dem Reichstagsgebäude folgte ein Vortrag über die Aufgaben und die Arbeit des Parlamentes sowie die Besichtigung der Kuppel. Während des Bustransfers zum Hotel konnten erste Eindrücke von der Berliner City gewonnen werden.

Der nächste Tag begann mit einem Informationsgespräch im Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat, welches das zuständige Ministerium für die Bundesanstalt Technisches Hilfswerk ist. Trotz Zugehörigkeit der ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer zur Zivilschutzorganisation des Bundes überraschte es die Reisegruppe umso mehr, sich einer über einstündigen, intensiven Sicherheitskontrolle unterziehen zu müssen, um in den Besucherbereich des Bundesministeriums zu gelangen. Belohnt wurde die Geduld der Ehrenamtlichen durch einen Vortrag über die vielfältigen Aufgaben des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat.

 

Nach gestilltem Hunger ging es dann auf Stadtrundfahrt. Dabei konnten bekannte historische Plätze und Gebäude sowie weitere politische Institutionen kennengelernt werden. Der Nachmittag und Abend war zur freien Verfügung und konnte individuell gestaltet werden.

 

Am nächsten Tag ging es für die Gruppe zum THW-Informationszentrum. Integriert in die Dienststelle des Landesverbandes für Berlin, Brandenburg und Sachsen-Anhalt, stehen die Türen des Informationszentrums für die verschiedenen Besuchergruppen in Berlin offen. Dabei konnten die anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Reisegruppe einen vertieften Einblick in das THW als Einsatzorganisation des Bundes im Bevölkerungsschutz gewinnen, während die Alsfelder THWler sich mit den Berlinern Kameradinnen und Kameraden austauschen konnten.

 

Der zweite Teil der Stadtrundfahrt führte zum nächsten Highlight der Reise: eine Führung im Bundeskanzleramt mit anschließendem Gespräch mit Helge Braun. Der Kanzleramtsminister gab Einblicke in tagesaktuelle Themen wie die immer ernster werdende Corona-Lage und erklärte dabei seine verbindende Funktion zwischen den einzelnen Ministerien und der Bundeskanzlerin. Auch oberhessische Themen wurden ausreichend mit dem Abgeordneten diskutiert. Natürlich wurden auch das THW betreffende Themen behandelt. Dazu gehörte u. a. die Gewinnung von ehrenamtlichen Helfern, die sich seit der Aussetzung der Wehrpflicht immer herausfordernder gestaltet.

 

Der letzte Tag in der Bundeshauptstadt endete mit einer Führung in der Gedenkstätte der ehemaligen zentralen Untersuchungshaftanstalt der Stasi in Hohenschönhausen.

 

Um viele Erfahrungen und Eindrücke reicher kehrten die THW-Helferinnen und -Helfer zurück in ihre Heimat.


  • © Andreas Ruhl

Bilder: © Andreas Ruhl




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: