Landshut, 10.08.2012, von David Adamski

14. Bundesjugendlager der THW-Jugend in Landshut

Diesen Sommer fand das 14. Bundesjugendlager der THW-Jugend im Niederbayrischen Landshut statt.

Unter den rund 4500 Teilnehmern aus ungefähr 300 Jugendgruppen die das Messegelände der Stadt vom 1. bis 8. August 2012 mit Zelten füllten war auch die Jugendgruppe aus Alsfeld mit dabei. Die rund 65.000 Einwohner Stadt wurde eine Woche lang von THW-Fahrzeugen und Menschen in blauer Uniform geprägt. Sämtliche Jugendgruppen aus dem gesamten Bundesgebiet reisten für eine gemeinsame Woche Zeltlager nach Bayern. Hier konnten sich die Jugendlichen in Wettkämpfen messen, das Leistungsabzeichen erwerben, an Ausflügen, Spielen, Workshops noch vielem anderen mehr teilnehmen.

In der Lagerwoche standen zahlreiche Besuche und Ausflüge für die Alsfelder Jugendgruppe an. Wie der Besuch des Aquaparks in Moosburg, eine Besichtigung der KZ-Gedenkstätte Dachau, ein Ausflug zum Olympiapark nach München, die Besichtigung der Gedenkstätte Walhalla in Regensburg, der Besuch des Deutschen Museums und gemütliches Angeln an der Isar.

Höhepunkt des Bundesjugendlagers war der Bundeswettkampf auf der Ringelstecherwiese in Landshut. Für unser Bundesland ging dort zum ersten Mal die Jugendgruppe aus Marburg an den Start und belegte den 11. Platz. Den 1. Platz belegte die Jugendgruppe aus Karlsstadt (Bayern), den 2. Platz Völklingen-Puttlingen (Saarland) und den 3. Platz belegte die Jugendgruppe aus Hürtgenwald (NRW). Der diesjährige Wettkampf stand ganz im Zeichen „Mittelalter vs. Modern“. Unter Einbezug von Elementen der Landshuter Hochzeit, kombiniert mit modernem THW-Know-How mussten die Junghelfer wieder verschiedene Aufgaben aus dem Ausbildungsspektrum der THW-Jugend lösen.
Auch mit dabei war der Bundesinnenminister des Innern Hans-Peter Friedrich mit dem der Junghelfer David Adamski aus der Alsfelder Jugendgruppe und 13 weitere Jugendlichen aus der THW-Jugend ein Gespräch zum Thema Jugendarbeit und Ehrenamt hielten.

Nach einer Woche Landshut ging es dann wieder zurück nach Alsfeld. Und wieder ist die Jugendgruppe um ein Bundesjugendlager erfahrener. Es war eine Woche voller Sonne, Spaß und verschiedenster Aktivitäten. Freundschaften wurden neu geknüpft, die Region ein bisschen besser kennengelernt und der Gruppenzusammenhalt ein wenig gestärkt.

Insgesamt wurden auf diesem Bundesjugendlager 2,5 Tonnen Nudeln, 2 Tonnen Wurst, 100.000 Portionen Nutella und 140.000 Brötchen verspeist.

Die Jugendgruppe freut sich schon auf das nächste Bundesjugendlager dass 2014 in NRW stattfindet.

Autor: David Adamski


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: